Hier wird für den Impfstoff vorgeplant

Mittelbayerische/KAMPF GEGEN VIRUS.

Der Chef von Pharma Stulln rechnet bald mit einem Mittel gegen Corona. Seine Firma überlegt, die Abfüllung zu übernehmen.

VON MARTIN KELLERMEIER

STULLN. Die Firma Pharma Stulln könnte zum Helfer in der Pandemie werden: Geschäftsführer Dr. Karl Luschmann und sein Team prüfen derzeit die Möglichkeit, den Corona-Impfstoff abzufüllen. Die Entscheidung hat Brisanz: Pharmazeut Luschmann rechnet schon bald mit einem marktfähigen Corona-Impfstoff. Der Mittelbayerischen sagt er, worauf es für seine Firma nun ankommt. Mehr lesen...